Ein Wochenende in Tallinn

Tallinn ist die Hauptstadt von Estland und ein ideales Urlaubsziel für Wochenende. Erleben Sie Ihre Wochenendreise nach Tallinn und lassen Sie sich von der Vielfalt der Stadt begeistern.

1. Tag:  Ankunft in Tallinn. Unterbringung im Hotel. Am Nachmittag Stadtrundgang durch Altstadt.

2. Tag: Ausflug nach dem Freilichtmuseum Rocca Al Mare.

3. Tag: Transfer zum Flughafen. Verlängerung: Der Tag zur freien Verfügung.

4. Tag: Transfer zum Flughafen.

Optional: Ausflug zum Lahemaa Nationalpark.

              Ausflug nach Saaremaa.

1. Tag, Freitag: Ankunft in Tallinn. Transfer zum Hotel.

Nachmittags Stadtrundfahrt in Tallinn und seiner Umgebung macht Sie mit den schönsten Sehenswürdigkeiten, u.a. Schloss und Park Kadriorg, Sängerpark, bekannt. Sie besichtigen Toompea – Hügel, Alexander-Newski-Kathedrale, Hermannsturm, Kanonenturm „Kiek in de Kök" und Domkirche. Die Rundfahrt endet sich am Rathausplatz.

2. Tag, Samstag: Nach dem Frühstück ganztägiger Ausflug nach Rocca al Mare. Ethnologisches Freilichtmuseum Rocca al Mare liegt 10 km von Tallinn entfernt, direkt am Strand der Koplibucht. Der Name selbst ist italienischer Herkunf und bedeutet „Der Felsen an der See". Die Wege im schönen Waldpark führen an einer Fülle verschiedensten Holzgebäude aus dem 17.-19.Jh. vorbei, die aus einzelnen Regionen Estlands zusammengetragen und wieder originalgetreu aufgebaut wurden: Bauernstuben, Windmühlen, Kirchen, Fischerkaten...

3. Tag, Sonntag: Transfer zum Flughafen.

Verlängerung:

Der ganze Tag für eigene Verfügung. Den grössten Eindruck macht alleine der Spaziergang durch die schmalen Strassen der Altstadt. Überall ragen Kirchentürme, locken die Strassencafes und winzige Antiquariatläden. Reich an Kultur und Geschichte wird Tallinn sogar viel von der Welt gesehene Menschen überraschen.

4. Tag, Montag: Transfer zum Flughafen.

Optional:

Ganztägiger Ausflug zum Lahemaa Nationalpark. Der grösste Nationalpark in Estland ist von unvergleichlicher Schönheit. Bei einer Rundfahrt über die schmalen Strässlein des Parks stösst man auf wunderschön restaurierte alte Gutshöfe. Dazwischen unberührte Natur: Seen, Moore, Wälder und viele Wasserläufe, die einer Vielzahl seltener Tiere und Pflanzen als Lebensraum dienen. Das prachtvolle Gut Palmse gilt als Perle der Nationalpark.

Ganztägiger Ausflug nach Saaremaa. Um den richtigen Eindruck vom traditionellen Estland zu bekommen, muss man unbedingt Saaremaa besichtigen. Die Zeit scheint dort stehengeblieben zu haben. An diesem Ort finden die alten Traditionen, Windmühlen und Kirchen Fortsetzung im heutigen Leben. Sie besuchen Kuresaareburg – eines der Schätzen Estlands und die einzige mittelalterliche Festung im Baltikum, die erhaltengeblieben ist so, wie sie gebaut wurde. Es wird behauptet, dass die besten Brauereien sich auf der Insel befinden.