Das litauische Jerusalem

6 Tage / 5 Nächte

Vilnius - Kaunas - Riga

 

Schon seit dem 14. Jahrhundert war Litauen durch ihre Toleranz zu verschiedenen Nationen und Religionen bekannt. Deshalb wurde unser Land zum bedeutendsten Zentrum der jüdischen Kultur und litauische Hauptstadt mit ihren zahlreichen jüdischen Schulen und Synagogen wurde das "Litauische Jerusalem" genannt. Während des 2. Weltkrieges wurden die Juden in Litauen massenweise ermordet. Daran errinert uns das jüdische Museum in Vilnius, Monument den Nazisopfern in Paneriai und der IX. Fort in Kaunas. Unsere Reise enthält auch einen kurzen Besuch in Riga und macht Sie mit den bedeutendsten Stätten der jüdischen Geschichte und Kultur bekannt.

1. Tag Ankunft in Vilnius und Unterbringung im Hotel. Besichtigung des Jüdischen Museums.

Optional: Konzert der jüdischen Volksmusik.

2. Tag Am Vormittag Stadtrundfahrt in Vilnius. Nachmittag frei zum Ausruhen.

3. Tag Am Vormittag Ausflug nach Trakai. Auf dem Weg zurück nach Vilnius ein Halt auf dem jüdischen Friedhof.

4. Tag Am Vormittag Besuch im jüdischen Kulturzentrum. Am Nachmittag Abfahrt nach Kaunas und Stadtrundfahrt in der Stadt. Übernachtung in Kaunas.

Optional: Treffen mit der jüdischen Gemeinde in Kaunas.

5. Tag Abfahrt nach Riga. Unterwegs Halt in Kedainiai. Ankunft in Riga und abendliche Stadtrundfahrt.

6. Tag Am Vormittag Besichtigung des Konzentrationslagers Salaspils. Transfer zum Flughafen.

1. Tag: Ankunft in Vilnius. Unterbringung im Hotel. Nachmittags Besichtigung des Jüdischen Museums, das nach der Wiederherstellung der Unabhängigkeit in Litauen eröffnet wurde. Die Exposition macht Sie mit dem tragischen Schicksal der jüdischen Gemeinde bekannt. Übernachtung in Vilnius.

Optional: Abends Konzert der jüdischen Volksmusik.

2. Tag: Vormittags Stadtrundfahrt mit der Besichtigung der wichtigsten historischen und kulturellen Stätten der litauischen Hauptstadt. Sie sehen den Viertel des ehemaligen jüdischen Ghettos, die Gaon-Strasse, nach dem berühmten vor 200 Jahren verstorbenen Rabbiner, Vorführer der ortodoxen jüdischen Gemeinde genannt. Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Vilnius.

3. Tag: Am Vormittag Ausflug nach Trakai (28 km), der mittelalterliche Hauptstadt Litauens. Besichtigung der Inselburg aus dem 15 Jh. Auf dem Weg zurück nach Vilnius kurzer Halt auf dem jüdischen Friedhof, wo Vilniusser Gaon beerdigt ist. Übernachtung in Vilnius.

4. Tag: Vormittags Besuch im jüdischen Kulturzentrum und in der jüdischen Schule. Am Nachmittag Abfahrt nach Kaunas. Stadtrundfahrt in Kaunas umfasst die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besichtigung des IX. Forts, Memorials für Nazisopfer aus dem Kaunasser Ghetto. Übernachtung in Kaunas.

Optional: Zusammentreffen mit der Jüdischen Gemeinde in Kaunas.

5. Tag: Nach dem Frühstück Abfahrt nach Riga. Unterwegs Stop in Kedainiai (55 km von Kaunas entfernt), einem der ältesten Städten Litauens und im 18.Jh Zentrum der Jüdischen Gemeinde mit eigenen Geschäften und Synagogen. Während der Stadtrundgang in Kedainiai besuchen Sie die Altstadt, Synagogen, das Haus, wo Gaon in seiner Kindheit geowhnt und Talmud studiert hat, jüdischen Friedhof etc. Ankunft in Riga. Abendliche Stadtbesichtigung in Riga, darunter auch Gedenkstätten der jüdischen Geschichte. Besichtigung der Synagoge und des jüdischen Kulturzentrums. Übernachtung in Riga.

6. Tag: Vormittags Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Salaspils. Transfer zum Flüghafen und Abreise.

Nach dem Wunsch der Kunden kann einer der Tage für den Besuch der Städte und Dörfer der Kundenvorfahren gewidmet werden. Für Auto- und Reiseleiterleistungen – Aufpreis.